Rückhaltung „Beim Brückentor“

Das Starkregenereignis im Juli 2010 führte zu Überflutungen im Innenstadtbereich von Gerlingen. Unter anderem wurde die Tiefgarage des Gerlinger Rathauses geflutet. Das Ereignis machte den Bedarf an zusätzlichen Hochwasserschutzmaßnahmen im Einzugsgebiet oberhalb des Stadtzentrums von Gerlingen deutlich.
Im Rahmen einer Studie wurden mittels Niederschlags-Abfluss Modellierung die hydrologischen Rahmenbedingungen, die für die geplante Hochwasserschutzmaßnahme maßgebend sind, untersucht.

Veröffentlicht in Maßnahmen